Dienstag, 17. März 2015

Wenn die Kids vom rohen Teig nicht wegzukriegen sind, weiß ich, dass das Essen gut wird ... meine Spinat-Gnocchi mit Salbeibutter!


#madame-tam-tam.blogspot.de
Spinat-Gnocchi

Eine meiner absoluten Lieblingszeitschriften (hier) hat wieder den Weg zu mir gefunden. Schon bei der Durchsicht lief mir das Wasser im Mund zusammen ... na - eigentlich war es ja schon fast ein Wasserfall :))) . So viele unbeschreiblich leckere Rezepte auf einem Haufen.



#spinat-gnocchi
Herstellung von Spinat-Gnocchi



#spinatgnocchi
Herstellung von Spinat-Gnocchi


Völlig inspiriert von der einen oder anderen Idee ging ich in den Supermarkt und musste feststellen, dass ich mir zwar notiert habe, welche Zutaten ich brauche ... aber nicht wieviel ich von ihnen brauche ... . Mein Handy blieb wie immer zu Hause ... und lümmelte sich irgendwo zwischen diversen Unterlagen auf dem Schreibtisch oder aber in den tiefen Taschen einer Jacke, die es sich gerade auf dem Kleiderhaken besonders gemütlich machte.



#spinatgnocchi
Spinat-Gnocchi



"Okaaaay" dachte ich mir. "Wird ja wohl nicht so schwer sein, da die richtige Menge einzukaufen". Hmmmm ... So ganz getroffen habe ich die Mengenangaben dann doch nicht ... was dazu führte, dass ich das Rezept komplett auf den Kopf gestellt habe ... was im Endeffekt wiederum egal ist, da das Ergebnis schlicht und einfach überzeugte :) . 



#spinatgnocchi
Spinat-Gnocchi


Das beste Zeichen, dass das Essen gut wird, beginnt bei uns schon damit, dass die Kids wie die aufgescheuchten Hühner im Sekundentakt die Küche frequentieren, hier und da an den Zutaten naschen, am Teig zupfen oder sich einfach neben mich stellen, Monologe führen,  jede neu beigemengte Zutat kritisch beäugen und mir fortlaufend die gleiche Frage stellen: "Wann ist das Essen endlich fertig?".



#spinat, #gnocchi, #spinat-gnocchi
Spinat-Gnocchi


Die beste Bestätigung bekomme ich spätestens dann, wenn sie alles wegfuttern oder aber ich hart dafür kämpfen muss, einen Teil des Essens für den Papa zurückzuerobern, der noch in der Weltgeschichte umherwandert und sicherlich völlig ausgehungert nach Hause zurückkehren wird. Und selbst dann kommen sie noch angerannt und klauen ihm was weg! Spätestens hier wird deutlich, dass das Essen komplett Kids-Kompatibel ist. 

Und damit ist schon viel gewonnen, denn so ganz einfach habe ich es hier nicht immer: Die eine isst keine gekochten Möhren, die andere sortiert fein alle Zwiebeln aus, Rosenkohl finden beide doof, Fenchel auch ... Kürbis, na ja ... kommt drauf an, ob Ingwer drin ist ... ICH LIIIEEEBE INGWER! ... und so schwanke ich dann manchmal schon zwischen der einen oder anderen verzweifelten Ohnmacht hin und her ... Aber diesmal nicht! 

Dieses Rezept hat sofort Begeisterungsschreie ausgelöst! "Oh my God! Oh my God! Mom! That's unbelievable! Es gibt Gnocchi!" Plötzlich wird hier multilingual die Begeisterung kund getan. Manchmal in Sprachen, von denen ich noch gar nicht wusste, dass sie sie in irgendeiner Weise beherrschen: "Mia bella mama ... macht ... Gnocchi!"  oder es wird völliger Irrsinn von sich gegeben: "Un tedesco con manganello mio macchina demolita" ... hahahaha ... :) ... das haben sie sich mal im Urlaub mit einem Reiseführer während einer längeren Autofahrt selber beigebracht :)) .... "Mama Mia!" ... :)) ...

Wenn also gutes Essen dazu beiträgt, dass die Kids plötzlich wie von Sinnen viele Sprachen sprechen, und Ihr das bei Euch unbedingt auch mal ausprobieren wollt, dann empfehle ich folgendes Rezept:



#madametamtam, #madame-tam-tam
Spinat-Gnocchi


Spinat-Gnocchi mit Salbeibutter 


1 Zwiebel
200 g frischer Spinat
1-2 EL Olivenöl
1 Ei
240 g Weizenmehl
150 g Hartweizengrieß
100 g Ricotta
100-120 g fein geriebener Parmesan
2 flache TL Salz
1 flacher TL Muskat
10 Umdrehungen mit der Pfeffermühle
30-40 Ruccola-Blätter
50-70 g Butter
1-2 Stiele Salbei
etwas Mohn

Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Spinat waschen und grob hacken. Die Zwiebeln im Öl glasig andünsten und den Spinat hinzufügen. Bei schwacher Hitze ca. 10-15 Minuten dünsten - anschließend alles pürieren. 

In der Zwischenzeit das Ei schaumig schlagen, das Mehl, den Grieß, Ricotta und Parmesan hinzufügen und alles vermengen. Spinat hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Ruccola fein schneiden und mit dem Teig vermengen.

Den Teig ca. 15 Minuten ruhen lassen. Danach zu mehreren länglichen Rollen formen, die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und kleine Gnocchis schneiden. Diese mit einer Gabel eindrücken (ist aber nicht zwingend notwendig ... ist bloß Deko) und im Mehl wälzen.

Wasser im Topf zum Kochen bringen, salzen und die Gnocchis darin ca. 10 Minuten lang kochen. Am Ende müssen sie alle oben schwimmen.

Salbei waschen und trocken tupfen. Die Butter in der Pfanne schmelzen und den Salbei und etwas Mohn hinzufügen. Alles ca. 1 Minuten lang anschwitzen. Die Gnocchis hinzugeben, 1-2 Minuten darin brutzeln lassen und genießen!

 BUON APPETITO!

;))


 Uuuuund? Welches Essen entspricht denn bei Euch den Kids-Kompatibilitäts-Regeln oder weckt bei Euren Kids ungeahnte Sprachfähigkeiten? ;)))  ... oder andere Pannen, hahahaha ;) !



#spinatgnocchi
Spinat-Gnocchi


P. S. Meine ganz persönliche Empfehlung ... so viele schöne Rezepte ... so viele ... :)

https://www.facebook.com/KuechenzauberMagazin?fref=nf



Kommentare:

  1. Liebe Madame Tam Tam,

    was für wunderschöne Frühlingshafte grandiose Farben! Ganz toll. Ich spreche beim kochen übrigens auch ganz viele Sprachen die keiner versteht und manchmal singe ich sogar talentlos vor mich hin;)
    Kriegt ja bis auf Kochtopf und Backofen keiner mit.
    Und Bääääärlauch wächst jetzt schon im Wald......man kann es riechen ;)
    Ganz liebe und grüne Grüße nach Berlin

    Karin

    xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahahaha, was würde ich jetzt darum geben, ein Kochtopf in Deiner Küche zu sein :))))) ... und warum wächst der Bärlauch überall nur nicht bei uns an den gewohnten Stellen?! Ich finde das sooo gemein ... Ich gehe heute mal vorsichtshalber nochmal gucken. Vielleicht ist er ja doch schon da und ich verurteile sein langsames und zögerndes Wachstum zu unrecht ;)))
      Liebste Grüße an die Nordsee
      Mariola

      Löschen
  2. Liebe Mariola,
    ich habe zwar keine eigenen Kinder, aber mir läuft bei diesen leckeren grünen Gnocchis das Wasser im Munde zusammen. Einfach köstlich schaut das aus. Begeistert bin ich auch davon dass du Mohn verwendest. Gnocchis mit Salbei zuzubereiten kenne ich bereits, aber nun hast du mich auf eine tolle Idee gebracht. Vielen lieben Dank dafür.
    Und ich ich bin davon überzeugt dass deine Kids auch weiterhin Begeisterungsschreie in vielen verschiedenen Sprachen herausposaunen werden. Denn bei so einer tollen Köchin ist das mehr als verständlich.
    Liebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :))) Ooooh, Dankeschön, liebe Tanja :)))
      Die Kids sehen das mit der "tollen" Köchin eher ambivalent :)))
      Bei Spaghetti Bolognese bin ich aber defintiv die Nr. 1 :)))
      Liebste Grüße
      Mariola

      Löschen
  3. köstliches rezept, grandiose fotos!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Amy!
      Ich freue mich sehr, dass Du da bist und dass es Dir hier gefällt :))))!!
      Liebe Grüße
      Mariola

      Löschen