Mittwoch, 22. Oktober 2014

Herbst~Liebe ist Apfel~Liebe! Gern in Apfelschnitten- und Apfelkuchenform

Apfelschnitten


Apfelbaum

Ich bin durch und durch ein Herbstkind. Bin verliebt in die Farben, in die kühlere Luft und die Wetterlaunen. Ich liebe Spaziergänge im raschelnden Herbstlaub, den morgendlichen Nebel, der uns häufig aufsucht und den prasselnden Regen auf der Fensterscheibe.


Gedeckter Apfelkuchen


Zieräpfel

Apfelschnitten

Keine andere Jahreszeit bringt mir so viele Backfreuden wie diese. Dann greife ich häufig zu Zimt, Kardamom und Anis, stöbere in alten Rezepten oder denke mir neue aus.

Äpfel


Gedeckter Apfelkuchen


Apfelschnitten

Diesmal aber ist es ein Rezept, mit dem mich meine Mom vor kurzem überrascht hat. Es handelt sich dabei um eine Familientradition, die schon von Generation zu Generation weitergegeben wurde und mit der ich viele schöne Erinnerungen verbinde. 







Da meine Urgroßmutter und meine Oma für viel Nachwuchs gesorgt haben, wurde bei ihnen immer sehr viel gebacken. Schließlich mussten die vielen Bäuche irgendwie satt werden. So kam der Apfelkuchen stets in Begleitung von Apfelschnitten auf den Tisch! Das war jedenfalls die offizielle Version, die wir ihnen immer gern abgekauft haben :). In Wahrheit, so denke ich mir das heute, haben die beiden immer zu viel Mürbeteig hergestellt. Und da der Obstgarten direkt vor der Tür war, war es ein Leichtes, die Hand nach frischen Äpfeln auszustrecken und sie in die Schürze hineinplumsen zu lassen ;). Dann wurde das rote Gold gewaschen und geschält, entkernt und in "vernünftige" Scheiben geschnitten. Sie rollten den Teig aus, mit Hilfe von Wassergläsern stachen sie runde Kreise aus, belegten eine Hälfte des Kreises mit je einem Apfelstück und klappten es so ein, dass ein Halbkreis entstand. Dann ging es damit so lange in den Ofen, bis der Teig eine schöne goldene Färbung annahm. Anschließend mussten die Schnitten so lange kühlen, bis der Zuckerguss aufgetragen werden konnte, um prompt und genussvoll verspeist zu werden ... mmmmmhhhh ... . 




Solltet Ihr die Apfelschnitten oder den Apfelkuchen nachbacken wollen, dann orientiert Euch bitte an diesem Rezept hier. Ihr könnt den Teig entweder ausrollen und ihn dann zu den Apfelschnitten verarbeiten oder einfach einen gedeckten Apfelkuchen daraus machen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren und Verkosten ;). 

Ich sage nur .... mmmmmmmhhhhhhh .... . 








Kommentare:

  1. Hach das sieht beides wahnsinnig lecker aus! Ich liebe Äpfel im Herbst auch ganz besonders! ;)
    Liebe Grüße,Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Sarah!
      Ja, ja, der Herbst und seine Leckerlis, gell? :)))
      Der ist schon für mich das Beste vom Jahr ;).
      Liebe Grüße
      Mariola

      Löschen
  2. Wow, Madame Tam Tam!
    Da haben Sie sich aber wieder selbst übertroffen!
    So lecker alles!
    Und wunderschöne Fotos wie immer!
    Danke für diese Freuden!
    :-) :-) :-)
    Liebe Grüße
    Maria!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Maria!!!
      Ich freue mich riesig, dass ich Dir ein bisschen Freude bereiten konnte ♥.
      Alles Liebe aus einem herbstlich grauen und verregneten Berlin.
      Mariola

      Löschen
  3. Wuhu, ich freue mich gerade riesig, deinen bezaubernden Blog entdeckt zu haben.
    Du machst traumhaft schöne Fotos und entführst einen damit,
    soll heißen, ich komme auf jeden fall wieder ;-)
    Liebe Grüße,
    Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christin,
      ich freue mich riesig, dass Du zu mir gefunden hast :))))
      Fühle Dich wie zu Hause ♥♥♥
      Herzlich willkommen!!!
      Mariola

      Löschen