Mittwoch, 4. November 2015

Kürbisgenuss: Heute mit einem Kartoffelgratin im Kürbis






Neuerdings kommen meine Kids ziemlich verunsichert nach Hause. Meistens knurrt ihnen der Magen, denn es ist toooootal uncool in der Schule etwas zu essen. "Eine Stulle?! In die Schule?! Nee, Mama! Das esse ich nicht!" Es ist ja nicht so, dass sie grundsätzlich keine Stullen essen würden. Zu Hause lieben sie es, wenn ich sie mit kleinen Häppchen verwöhne ... so etwas aber für die Schule kommt wohl der Gotteslästerung gleich! So kommen sie also völlig ausgehungert nach Hause und die erste Frage lautet dann: "Was gibt's zu essen?!"  In den letzten Tagen habe ich wohl allzu oft mit: "Küüüürbis!" geantwortet, weshalb sie diese Frage mittlerweile mit: "Bitte, lass es KEIN Kürbis sein" erweitert haben. Tja, Pech gehabt, denn heute gibt es wieder ... KÜÜÜÜRBIS! :)))

Total lecker ist die heutige Variante. Inspiriert hat mich dazu die letzte Ausgabe von "Lust auf Genuss". Dort gibt es einfach richtig tolle Kürbisrezepte. Meinem Rezept habe ich aber ein bisschen mehr Pep verliehen und um die ein oder andere Zutat noch erweitert. 






KARTOFFELGRATIN IM KÜRBIS



Für 4 Portionen

2 kleine/mittlere Hokkaidokürbisse
4 mittelgroße Zwiebeln
2-3 Knoblauchzehen
Olivenöl
150 ml halbtrockener Weißwein
250 l Milch 
200 g Sahne zum Kochen 
150 g Taleggio-Käse
800 g Kartoffeln
Einige frische Thymianzweige (oder getrockneten Thymian)
Salz
Pfeffer
Muskat
evtl. 4 dünne Scheiben Speck

Zuerst die Kürbisse heiß abwaschen, halbieren, die Kerne entfernen und die Unterseite jeder Kürbishälfte flach anschneiden. Das macht Ihr, damit sie später im Ofen nicht kippen. Anschließend den Kürbis kräftig salzen, pfeffern, mit Muskat würzen und mit einigen Thymianblättchen ausstreuen.  

Kartoffeln schälen, waschen, in feine Scheiben schneiden und im gesalzenen Wasser kochen, bis sie fast verzehrfertig sind.

Zwiebeln und Knoblauch in Stücke schneiden und in etwas Olivenöl anbraten. Mit Wein ablöschen und kurz köcheln lassen. Milch, Sahne und Käse (ohne die Rinde) hinzufügen und aufkochen. 

Backofen auf 180 Grad vorheizen. 

Die Kartoffeln abgießen und in die Zwiebel-Sahne-Mischung geben. Alles aufkochen, salzen, pfeffern, wer will kann noch etwas Muskat und Thymian hinzufügen. Die fertige Kartoffelmischung in die Kürbishälften füllen und auf der mittleren Schiene ca. 30-40 Minuten bei 160 Grad (Umluft) backen.

Außerdem können nach ca. 20 Minuten Backzeit 4 Speckscheiben auf den Kürbishälften verteilen werden. Schmeckt wirklich wunderbar dazu. Auf den Bildern gibt es keinen Speck zu sehen, weil er wie durch Zauberhand plötzlich weg war ... aber vertraut mir! Zusammen mit dem Gratin ist er wirklich lecker.

Das fertige Gratin mit Thymianzweigen garnieren und genießen! Dazu schmeckt ein guter Weißwein ganz vorzüglich! 

Ich wünsche Euch äußerst schmackhafte Kürbiswochen! 

:)

Möge der Kürbis mit Euch sein!






Kommentare:

  1. Hallo du Liebe,
    jetzt habe ich es auch endlich mal auf deinen tollen Blog geschafft =D
    Ich finde dieses Rezept toll und ein Kürbisfan bin ich sowieso <3
    Leider funzt dein follow button nicht =/
    Kann ich die irgendwie verfolgen ;)
    Herzliche Grüße, die kleine Madame =D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen :)))
      schön, dass du da bist :))
      Klick doch einfach auf facebook oder bloglovin ... die haben bis jetzt immer funktioniert ... und wenn nicht ... dann verrate ich dir, dass sich hier demnächst, also in absehbarer Zeit, vermutlich irgendwann spätestens im Januar so einiges ändern wird :))) ... dann klappt es bestimmt!
      Ich freue mich übrigens riesig, dass ich in Dir eine Kürbisverbündete gefunden habe! So macht der Kürbiswahnsinn doppelt so viel Spaß :)
      Viele liebe Grüße
      Mariola

      Löschen
  2. Meine allerliebste Madame Tam Tam,

    deine Kinder dürfen gerne mal eine Woche zu mir kommen! Dann können sie das Wort Kuchen nicht mehr hören :D
    Deine Foto sind zum Kürbisniederknienlecker und sehen einfach nur toll aus! dein Kind müsste man sein!

    Ganz liebe Grüße nach Kürbishausen

    deine Karin

    xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Süße! Du bist soooo lieb ... ♥♥♥ ... mit allem, was du sagst! Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie sich auf die Tante Karin seeeeehr freuen würden :)))) ... aber dann muss ich natürlich mit, denn mir würde es auch nicht anders gehen :))).
      Fühl dich fest umarmt!
      Mariola

      Löschen